Projekt-Auftakt

Ein Team einschwören

Wer die Ziele kennt, kann sie besser verfolgen.
Wer die Mitarbeiterinnen kennt, arbeitet besser mit ihnen zusammen.

Wissen um Zusammenhänge und Ziele motiviert. Wenn ich weiß, welche Rolle mein Beitrag spielt und was passieren kann, wenn ich ihn nicht oder zu spät liefere, tue ich alles, meine Aufgabe möglichst gut zu erfüllen.

Diesen Zweck erfüllt eine Projekt-Auftakt-Veranstaltung (engl. Kick Off), bei der möglichst alle Beteiligten, also Projektteam(s), Kundenvertreter und Management an einem Ort zusammen kommen.

Information und Motivation

  • Was sind die Projektziele? Gibt es eine Projektvision und wie lautet sie?
  • Wer ist der Kunde? Welche Bedeutung hat er für unser Unternehmen?
  • Welche Bedeutung hat das Projekt für unseren Kunden und für uns?
  • Wie lauten die Rahmenbedingungen (gesetzliche, finanzielle, gesellschaftliche)?
  • Was sind die Projekteckdaten (Termine, Planung, Größe,…)
  • Wer sind die Schlüsselpersonen des Projektes?

Informieren Sie alle Projektbeteiligten, damit sie die Bedeutung ihres Beitrages kennen!

Geballte Erfahrung nutzen

  • Welche Risiken gibt es?
  • Wie kann man sie mindern oder vermeiden?

Nutzen Sie die geballt verfügbare Erfahrung und Kreativität, um in einem Brainstorming mögliche Risikofaktoren zu ermitteln und Ideen für Gegenmaßnahmen zusammenzutragen.

Sie erhalten damit “Rohstoff” für das weitere Risikomanagement im Projekt. Die Detailarbeit erfolgt danach.

Die unstrukturierte Arbeitseinheit

Kontakte knüpfen, Kennen lernen, Beziehung herstellen.
Beim Abendessen oder Heurigen, zu dem Sie alle einladen.

Diese Investition wird sich lohnen – durch reibungsarme Zusammenarbeit, intensive Kommunikation, gegenseitige Unterstützung. Versuchen Sie es!

Organisatorisches

Dauer des Workshops: etwa ein halber Tag.
Preise siehe Übersicht der Produkte.

← zur Übersicht über Produkte

(Foto “Auftakt” aufgenommen von Wolfgang Paar, Juli 2013)