Die Innovationsroadmap

(15.02.2015)

Neunzehn Stationen der Innovation.

Zum Analysieren. Zum Anpacken. Zum Abhaken.

Innovation ist in aller Munde. Innovative Produkte werden ausgezeichnet, innovative Unternehmer werden geehrt. Jede will innovativ sein.

Sie auch? Dann stellen sich bald Fragen. Was muss ich tun? Was kostet es mich? Worauf muss ich achten? Was will der Markt? usw. usf.

Die InnovationRoadmap

Durch 19 Stationen zur erfolgreichen Innovation

Die iBusters, eine oberösterreichische Gruppe von Fachleuten, die Unternehmen in Fragen der Innovation berät, hat als Unterstützung die Innovationsroadmap entwickelt. Sie dient zweierlei:

  • Einerseits stellt sie ein Analysetool dar, anhand dessen Stärken und Verbesserungspotenziale erkannt und benannt werden.
  • Andererseits bietet sie für alle Phasen eines Projekts nützliche Tools für die Lösung der jeweils anstehenden Aufgaben.

Selbsttest und Beratung

Der erste Schritt der Analyse ist als Selbsttest mit einem einfachen Ampelsystem gestaltet. Anhand der abgebildeten Roadmap und je einer Schlüsselfrage pro Station ermitteln die Verantwortlichen im Unternehmen ihren Entwicklungsbedarf, was also noch zu tun ist. Die Landkarte mit den Ampeln und die Schlüsselfragen bilden die Ebene 1 der Innovationsroadmap. Sie ist im Web frei verfügbar als “Die Innovationsroadmap für Unternehmen“.

Diese Landkarte orientiert sich an den vier “P” des Marketing: Produkt, Preis, Vertriebskanäle & Marktzugang (“place”) und Werbung und Kommunikation (“promotion”). Dem gehen strategische Überlegungen voraus, zu denen hier auch die Ideengewinnung gezählt wird. Umsetzung und Controlling schließen die Route ab.

Die Ebenen 2 und 3 geben Beraterinnen Werkzeuge in die Hand, um wo es nötig ist, tiefer einzusteigen, zu analysieren bzw. die Ergebnisse zu visualisieren – eine entsprechende Schulung vorausgesetzt (, die ich bereits erfolgreich absolviert habe). Die Werkzeuge sind i.W. Excel-Tabellen oder Word-Dateien und benötigen daher keinerlei spezielle Software.

Mein persönliches Fazit

Die Innovationsroadmap ist ein einfach nutzbarer, an der Praxis orientierter Werkzeugkasten. Sie hilft, jeden Kunden dort abzuholen wo er oder sie aktuell steht. Sie bietet eine große Auswahl praxisgerechter Tools, fordert aber nichts Unnötiges.

Anmerkung am Rande: Für eine allgemeine strategische Betrachtung von Innovationspotenzial und Innovationskompetenz eines Unternehmens gibt es bereits seit längerem den iScan von ISN und dem Know-Center GrazMan könnte sie als “Ebene 0” zur Roadmap betrachten.